Die Grilltrends 2016 – Neuheiten für kulinarische Erlebnisse

Jeder zehnte Deutsche grillt mehrmals pro Woche. Traditionell landen Bratwurst, Kotelett und Steak auf dem klassischen Holzkohlegrill, doch für den modernen Grillliebhaber gehört heute weitaus mehr zu einem gelungenen Grillevent. Ein Blick auf die wichtigen Grilltrends 2016 zeigt, welche Neuheiten und Innovationen für kulinarische Erlebnisse sorgen.

barbecue-123668_640

Räuchern: Einzigartiger Geschmack und authentisches Ranch-Feeling

Zu den beliebten Outdoor-Trends 2016 gehört Räuchern auf dem Smoker – ob T-Bone-Steak, Sparerips oder vegetarische Gemüsesnacks. Inzwischen sind die Preise für die kohlebefeuerten Öfen deutlich gesunken, sodass breitgefächerte Zielgruppen den einzigartigen Geschmack und authentisches Ranch-Feeling im eigenen Garten erleben können. Innovative Technologien erleichtern zudem die ehemals komplizierte Bedienung. Doch warum sollten Grillfreunde eigentlich das Räuchern mit dem Smoker testen? Wer schon einmal nach nordamerikanischem Vorbild ein Pulled Pork vom Smoker-Grill probiert hat, weiß das unverwechselbare Raucharoma zu schätzen. Durch das Garen mit heißem Rauch bei relativ niedriger Grilltemperatur werden Fleisch- oder Fischmenüs butterzart und bleiben erstaunlich saftig. Die Kombination aus schonender Zubereitung und typisch rauchigem Aroma eröffnet für Grillgerichte vom Rippchen bis Forelle völlig neue Geschmackserlebnisse.

Gesundes Grillvergnügen mit dem Gasgrill

Während das Grillen auf dem Gasgrill in den USA längst gängige Praxis ist, nutzen mittlerweile auch deutsche Grillfreunde immer öfter diese Grillmethode. Gasgrills lassen sich leicht handhaben, erzeugen keinen lästigen Kohlequalm und liefern auch geschmacklich überzeugende Ergebnisse. Selbst gewiefte Holzkohle-Enthusiasten erfreuen sich immer öfter am gesunden Grillvergnügen mit dem Gasgrill. Zwar ist dieser Grilltrend nicht hochaktuell, doch die Vorzüge liegen auf der Hand: Per Knopfdruck wird der Grill heiß, ohne langes Warten auf das Durchglühen der Holzkohlen. Renommierte Grillanbieter wie Weber oder Landmann entwickeln immer bessere Grillmodelle in erstklassiger Qualität, die strengste Sicherheitsstandards erfüllen. Insbesondere Gesundheitsbewusste bevorzugen Gasgrills. Da mit dieser Grillmethode verhindert wird, dass Fett auf heiße Holzkohle herabtropft, können sich keinerlei gesundheitsgefährdende Substanzen bilden. Zwar sind Gasgrills in der Wintersaison bekanntlich günstiger, doch im Internet finden Gasgrill-Fans auch in der warmen Jahreszeit zahlreiche Schnäppchen namhafter Hersteller.

Bequem und effizient: Grill-Apps für das Smartphone

Neben Grillzange, Grillgut und Grillschürze nutzt der moderne Grillmeister sein Smartphone. In der Grillsaison 2016 ist digitale Unterstützung beim Grillen gefragt. Smartgrills lassen sich einfach per Smartphone über eine Grill-App fernsteuern.. Wer sich mittels WLAN mit dem Smartgrill verbindet, kann Grillzeiten überwachen, Grilltemperaturen steuern oder die Selbstreinigung auslösen. Ein nützliches Tool, das bequem und effizient ist. Soll zum Beispiel Grillgut über Nacht zubereitet werden, übernimmt der Smartgrill die per Grill-App eingestellte Gartemperatur. Die Applikation vereinfacht das Grillen auf dem Gasgrill, Räuchern im Smoker oder Pizzabacken im Steinofen. Zu den Grilltrends 2016 gehören außerdem Grill-Apps mit Zubereitungstipps für Grillfleisch wie Filet oder Roastbeef, Grillguides mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für verschiedene Grillgerichte und Grillrezepte aus unterschiedlichen Grillgut-Rubriken.